Freitag, 22. Oktober 2021

Nußloch intakt: Ein Verein stellt sich vor

„Einzelhandel Nord: Brauchen wir das wirklich?“ Das ist die zentrale Frage einer Bürgerinitiative, die sich seit April in Nußloch formiert hat. Und die Antwort der Initiative lautet: „Nein! Wir brauchen keinen weiteren Supermarkt am Ortsrand in Nußloch.“ Im Juli hat sich die Bürgerinitiative unter dem Namen „Nußloch intakt – Bürgerinitiative für ein liebenswertes Nußloch e.V.“ als Verein gegründet und inzwischen ist sie auch im Vereinsregister eingetragen.

Das Anliegen von Nußloch intakt erschöpft sich nicht in der bloßen Ablehnung des Bauvorhabens am nördlichen Ortseingang. Vielmehr setzt sich der Verein dafür ein, dass Nußloch eine lebens- und liebenswerte Gemeinde bleibt: Der lebendige Ortskern soll als wirtschaftlicher und sozialer Mittelpunkt gesichert und aktiv gestärkt werden. Dasselbe gilt für das Nahversorgungszentrum an der Massengasse / Mühlstraße. Unter ökologischen Aspekten geht es um ein verträgliches Maß an innerörtlichem Verkehr und den Erhalt des Nußlocher Grüngürtels. Dem verdanken wir im Übrigen nicht nur unser besonders idyllisches Landschaftsbild, vielmehr bietet er einer naturverträglichen bäuerlichen Landwirtschaft eine Grundlage und einer vielfältigen Flora und Fauna eine Heimat.

Wenn Sie diese Anliegen teilen, wie bisher schon mehr als 80 Nußlocher:innen, werden Sie Mitglied unter www.nußloch-intakt.de.

In den nächsten Wochen erfahren Sie hier mehr über Nußloch intakt.

(Aus der Rathaus-Rundschau 22.10.2021)

Foto: Uwe Kleinert

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.